Aktuelles

Merry Christmas zum Saisonabschluss

29. Nov 2017 | Uwe Wies |

SG Rodheim - TUS Rockenberg 6:4 (2:2)

Bei widrigen Bedingungen (Schneefall) sahen die Hardcore Fans beider Vereine ein torreiches Spiel, das am Ende mit der SG Rodheim aufgrund der besseren Spielanlage eine verdienten Sieger fand. Eine Rodheimer Unachtsamkeit setze Marcel Funk (4.Min) zur Gästeführung mit dem 0:1 um. Steffen Münks Doppelschlag (sehenswerter Seitfallzieher!) zum 1:1 und der 2:1  Führung (13./33. Min) brachte die SG nach vorn. Zuvor rettete unser Torsteher Ben Hofmann mit starken Reflexen mehrfach die knappe Führung. Wie schon in den letzten Spielen entwickelt sich Ben zum zuverlässigen Rückhalt der Mannschaft und hält den ein oder anderen Punkt für das Team fest.

Mit dem Eigentor des Tages in den Winkel glich Tim Unger (42.Min) dankenswerter Weise für die Gäste aus.  Dennis Becker (51.Min) und Frederic Bausch (53.Min) sorgten kurze Zeit später nach dem Pausentee für klare Verhältnisse zum 4:2! Marius Wetz egalisierte das Resultat wiederum mit zwei Treffern (54. /66. Min). Kapitän Dennis Dörner belohnte seine gute Leistung (69. Min / 90 Min) nach schönen Kombination mit dem 5:4 un 6:4, das war gleichzeitig der Endstand.

Mit dem Sieg springt unser Team zurechrecht auf den Relegationsplatz zur Kreisoberliga. Sieht man von den unnötigen Punktverlusten gegen Ober Mörlen, Ockstadt, Wohnbach und Massenheim ab, erfüllt die Mannschaft voll und ganz die Erwartungen der Vorrunde. Schafft es Trainer Virgino Bazzoli, seine taktischen Vorstellungen weiterhin umzusetzen und damit der Mannschaft mehr Stabilität zu verleihen, ist Rodheim ein Mitanwärter zum Aufstieg in die Kreisoberliga.

Mitverantwortlich für den sportlichen Erfolg sind unter anderem unsere ambitionierten A-Jugendlichen Steffen Münk, Hagen Dörner,  Johannes Otto, Tim Hess und Eric Bauer, die das Team absolut gleichwertig ersetzen. Hierzu gesellt sich ab Januar Torwart Nils Arndt, der hinter Ben Hofmann als 2. Tormann heran geführt wird.

Es spielten: Hofmann, Kunkel, Nussbaum L., Arnold, Otto, Nussbaum M.,Kliem, Unger, Becker, Bausch, Muenk, Dörner, Hess, Leupold

F1 belegt 1. Platz in Petterweil

22. Nov 2017 | Ken Schneider |

Unsere F1 erreichte am vergangenen Wochenende beim Petterweiler Wintercup einen tollen 1. Platz.

Nachdem man im vergangen Jahr noch das Finale gegen VFB Petterweil verlor und auch einen bereits tollen 2. Platz erreichte, konnten
unsere kleinen Nachwuchskicker das Turnier diesmal ohne ein einziges Gegentor gewinnen.

Für unsere Kleinen war dies ein Riesenerfolg und auch das Trainerteam war mit dem Abschneiden bei diesen Turnier extrem zurfrieden.

Wir sagen,

Weiter so Jungs...

 

SG Rodheim - TSV Bad Nauheim 0 : 2 ( 0 : 1 )

16. Nov 2017 | Uwe Wies |

Hervorragend eingestellt durch Trainer Virginio Bazzoli präsentierte sich unser Team gegen den Klassen höheren Favoriten. Defensive kompakt egalisierte Rodheim die Angriffsbemühungen der Gäste und verstand es, immer wieder Nadelstiche in der Offensive zu setzen. Nauheim war insbesonders in der ersten Hälfte spielbestimmend und brandgefährlich durch Ihre schnell vorgetragenen Konter. Nauheims Top Torjäger Jake Hirst, bei Mario Kunkel in besten Händen, war bis auf zwei Torschüsse nahezu abgemeldet. So war es wie so oft eine Rodheimer Unachtsamkeit, die den Gästen die Führung bescherte. Ein Standard von rechts einen Meter vor der Grundlinie, scharf ausgeführt durch Kapitän Erdinc Usta, fand sein Weg in kurze Toreck. So blieb es auch bis zum Pausentee. Nach dem Wechsel war nun Rodheim am Drücker und brachte den TSV mehrmals in große Bedrängnis. Die größten Chancen vergaben die eingewechselten Steffen Münk (61.Min) per Kopf sowie drei Minuten später Hagen Dörner freistehend vor Torwart Deliktas. In dieser Drangphase fiel der zweite glückliche Gegentreffer für die Gäste. Ein halbhohe Flanke konnte Ben Hofmann nicht festhalten und der Ball  blieb kurz vor der Torlinie liegen. Ben Hofmann und Johannes Otto waren sich uneinig, wer den Ball jetzt klärt. Das übernahm dann Mustafa Karakoc dankender Weise aus kurzer Distanz. Bazzoli setzte alles auf eine Karte und brachte alle verfügbaren Offensivkräfte in den letzten Spielminuten, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

Rodheim verabschiedete sich erhobenen Hauptes aus dem Pokalwettbewerb und kann aufgrund der gezeigten Leistung zuversichtlich auf die zwei letzten Partien gegen Ober-Mörlen (26.11) und Rockenberg (29.11) schauen.

Es spielten: Hofmann, Kunkel, Nussbaum M., Nussbaum L., Arnold, Bucher, Kliem, Unger, Becker, Bausch, Otto, Dörner, Haxhiu F., Haxhiu I., Münk

ST. Pauli Rabauken Camp 2018

14. Nov 2017 | Ken Schneider |

Es ist wieder soweit. Die FCSTP Rabauken werden auch in den Sommerferien 2018 ein Fußballcamp der Spitzenklasse in Rodheim durchführen.

Damit entwickelt sich die gemeinsame Partnerschaft mit dem FC St. Pauli von Jahr zu Jahr weiter. Im Jahr 2016 (beim ersten Camp) nahmen 75 Teilnehmer teil. 2017 konnten wir bereits 115 begeisterte Kicker in Rodheim begrüßen und waren somit der grösste FCSTP Fussballcampausrichter auserhalb von Hamburg.

Für 2018 würden wir uns freuen die max. Grenze von 120 zu erreichen.

Werdet auch für eine Woche ein Rabauke.

Wir sehen uns in Rodheim

Anmeldung für das Feldcamp (6-13 Jährige)

https://fussballschule.fcstpauli.com/de/portal/events/687-sg-rodheim-1

Anmeldung für das Powercamp (12-17 Jährige)

https://fussballschule.fcstpauli.com/de/portal/events/708-sg-rodheim-2

Anmeldung für das Torwartcamp (6-13 Jährige)

https://fussballschule.fcstpauli.com/de/portal/events/895-sg-rodheim-3

Hessenpokalspiel U19 SG Rodheim - FSV Frankfurt 2 : 14 ( 1 : 7 )

08. Nov 2017 | Uwe Wies |

Ohne den erkrankten Eric Bauer, aber ansonsten in Bestbesetzung ging es in der 1.Runde des Hessenpokals gegen die ambitionierten Ausnahmefußballer aus Frankfurt. Die Gäste starteten wie die Feuerwehr und überrollten die Rodheimer, sodaß diese nach nur 14. Minuten 0:3  in Rückstand gerieten. Die ersten zwei Tore (aus Trainersicht unnötigen Treffer) resultierten aus Standards, die nicht gut verteidigt wurden. Viel mehr war es der Respekt vor dem Gegner, der Diesem den nötigen Handlungsspielraum einräumte. Das es auch anders geht, bewies Lefti Sidiropoulos in der 16. Minute. Lefti schloss einen schön vorgetragenen Konter willenstark vor dem baumlangen FSV Torsteher Mvogo zum 1:3 Anschlusstreffer ab. Bis zum Pausentee erhöhten die spielstarken Gäste auf 1:7.

Der eingewechselte Torben Pempek schaffte in der 82. Minute den zweiten Rodheimer Treffer nach schöner Einzelleistung. Am Ende waren es sieben Gegentore je Halbzeit, die nicht zu verhindern waren. Das der nicht immer sichere Referee Vincent Schandry (Königsstein) insgesamt drei Abseitstore gab, war am Ende für den ausgang der Partie ohne Wert. 

Es spielten: Krämer, Karwisch, Bauer, Da Mota, otto, Dörner, Schnaubelt, Sidiropoulos, Münk, Fassauer, Mat, Pempek, Mühlenbruch, Kamarianakis,Liebmann, Gröger

Trainer: Grützner / Krajacic            Zuschauer: 200

Archiv